Herzogin Meghan: Deal mit Disney ist jetzt offiziell

Jacken 2020: Die angesagtesten Jacken-Trends für 2020
26.03.2020
Corona: So schützen Sie Ihre Atemwege
26.03.2020
Show all

Die Gerüchte bewahrheiten sich: Disney holt Herzogin Meghan als Erzählerin für den Dokumentarfilm „Elephants“ auf den Bildschirm zurück.

Damit ist es offiziell: Disney holt Herzogin Meghan (38) zurück auf den Bildschirm. Die 38-Jährige wird als Erzählerin in dem Dokumentarfilm „Elephants“ zuhören sein, der am 3. April bei dem neuen Streaming-Dienst „Disney +“ zu sehen sein wird. Das gab der US-Unterhaltungsriese via Twitter bekannt. Der „Megxit“ tritt am 1. April offiziell in Kraft.

Im Gegenzug zu Meghans Synchronsprecherarbeit soll die Wohltätigkeitsorganisation Elephants Without Borders eine Spende in nicht genannter Höhe erhalten. Die gemeinnützige Einrichtung in Botsuana kümmert sich verstärkt um den Schutz aller Wildtiere und dem Schutz vor Wilderei.

Gerüchte über einen möglichen Deal zwischen Herzogin Meghan und Disney waren bereits Mitte Januar aufgekommen. Außerdem gab es Berichte, nach denen die ehemalige „Suits“-Darstellerin ihren Agenten darauf angesetzt haben soll, gezielt nach einer Rolle in einem Superhelden-Blockbuster zu fahnden. So berichtete es jedenfalls die britische Zeitung „Daily Mail“.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.